II. Medizinische Klinik - Innere Medizin, Kardiologie, Konservative Intensivmedizin, Angiologie

Internistische Intensiv- und Notfallmedizin

Der Schwerpunkt Internistische Intensiv- und Notfallmedizin umfasst:

  • die Intensivstation (Station 26)
  • die Chest pain unit (Brustschmerzaufnahmestation, CPU)
  • oberärztliche Mitbetreuung im Interdisziplinären Notfallzentrum
  • das Herzinfarktnetz Niederbayern-Mitte

Das internistische Ärzteteam der Station 26 wird von Prof. Dr. Sebastian Maier geleitet. Im Schwerpunkt arbeiten zwei weitere Oberärzte mit der Zusatzausbildung "Intensivmedizin". Das Intensiv-Pflegeteam umfasst ca. 40 speziell ausgebildeten Fachkrankenschwestern und – pfleger. 

Das Pflegeteam des Interdisziplinären Notfallzentrums besteht aus ca. 35 Pflegekräften. 

Die Intensivstation

Die Intensivstation ist zuständig für überwachungspflichtige oft schwerkranke Patienten. Dies sind z.B. Patienten mit einem Schlaganfall, Herzinfarkt, einer schweren Lungenentzündung oder einer Sepsis („Blutvergiftung“), Lungenembolie, schweren Vergiftungen oder Blutungen des Magen-Darm-Traktes. Wir verfügen über insgesamt 10 Betten in Einzel- oder Zweibettzimmern. Jeder Platz kann mit einem Beatmungsgerät ausgerüstet werden.

Des Weiteren verfügen wir über einen Eingriffsraum, in dem Patienten erstversorgt werden können. Ebenso können hier aber auch einfache Eingriffe wie die Anlage eines zentralen Venenkatheters oder eine Kardioversion durchgeführt werden. Auf der Intensivstation steht ebenso ein eigenes Bronchoskopiesystem zur Verfügung. Unsere Atmungstherapeuten unterstützen das Ärzte- und Pflegeteam bei der komplexen Behandlung beatmeter Patienten. In Zusammenarbeit mit den Kollegen der Nephrologie können wir rund um die Uhr diskontinuierliche Nierenersatzverfahren (Nierendialyse) vorhalten. 

Ein großer Schwerpunkt liegt in der Behandlung von Patienten mit einem Herzinfarkt. Neben kardiologischen Standardverfahren (z.B. Herzkatheter mit Stentversorgung) können wir im Notfall ebenfalls Kreislauf-Unterstützungssysteme anbieten. Es besteht eine enge Kooperation mit den Kollegen der Herz-Thorax-Chirurgie am Universitätsklinikum Regensburg. 

Regelmäßig bieten wir für unser Ärzte- und Pflegeteam sowie umliegende Krankenhäuser Fortbildungen an. Im September 2014 wurde der Arbeitskreis Intensivmedizin Niederbayern gegründet. Dieser Arbeitskreis soll auch die Zusammenarbeit zwischen den einzelnen Kliniken und Fachabteilungen fördern. Interne Fortbildungen finden regelmäßig statt, um neue und erfahrene Mitglieder des Teams über den aktuellen medizinischen Wissensstand zu informieren.

Chest Pain Unit (CPU)

Patienten mit Brustschmerzen, Herzhythmussstörungen sowie anderen, möglicherweise lebsensbedrohlichen Herzerkrankunge werden auf unserer modern ausgestatteten, spezialisierten Brustschmerz-Aufnahmestation (Chest pain unit, CPU) behandelt und überwacht.