Unser Behandlungsangebot

Erkennung, Verlaufsbeurteilung und Prognose von Krankheiten

Die Arbeit unseres Labors liefert einen wichtigen, oft entscheidenden Beitrag zur Vorsorge, Erkennung, Verlaufsbeurteilung und Prognose von Krankheiten. Grundlage für die Erstellung optimaler Befunde ist eine intensive Zusammenarbeit mit den klinisch tätigen Ärzten.

Prof. Dr. Rudolf GruberLeitender Arzt Kliniklabor

Sehr wichtig ist uns auch eine schnelle Durchführung der Untersuchungen und eine rasche Übermittlung der Ergebnisse. Damit ist für Ihre optimale Versorgung und Behandlung gesorgt.

Fortschrittliche Entwicklungen in der Labormedizin haben in den letzten Jahren zu einer deutlichen Steigerung der Qualität und Quantität der Laboranalytik geführt. 

Das Zentrallabor lässt sich in drei Hauptbereiche untergliedern: Labormedizin, Transfusionsmedizin/ Blutdepot und Mikrobiologie. Während in Zentrallabor und Mikrobiologie ausschließlich  Werte für  Patienten-Diagnosen ermittelt werden, kommen im Bereich Transfusionsmedizin/ Blutdepot auch therapeutische Leistungen ( wie z. B. die Ausgabe von Blutkonserven) hinzu.   

Laborwerte werden für jeden Patienten erhoben

Anders als die Ärzte in den Fachkliniken kennen die Laborärztinnen / Ärzte die Kranken nicht persönlich. Dafür haben sie  es nicht nur mit Herzkranken oder Unfallopfern zu tun, sondern mit allen Patienten des Klinikums St. Elisabeth - egal an welcher Krankheit sie leiden. Denn für jeden Patienten im Haus werden wichtige Laborwerte erhoben. Die Daten gehen an die jeweiligen Abteilungen, wo die Ärzte sie als Grundlage für Diagnose und Therapie verwenden. Weiter liefert die Abteilung Parameter, die wichtig sind um mögliche Nebenwirkungen von Medikamenten zu überwachen oder den Heilungsverlauf zu des Patienten zu kontrollieren.