Klinik für Anästhesiologie, Operative Intensivmedizin und Schmerzmedizin

Ärztliche Aus- und Weiterbildung

Durch das breite Spektrum der Klinik für Anästhesiologie, Operative Intensivmedizin und Schmerzmedizin und die hohe Fallzahl ergeben sich ausgezeichnete Weiterbildungsmöglichkeiten.

Unsere Klinik erbringt jährlich über 13 000 Narkosen unter Verwendung aller modernen Verfahren, ein guter Teil davon wird in Kombination mit Regionalanästhesieverfahren erbracht.
Im operativen Teil der Intensivstation, der von der Klinik für Anästhesie und Intensivmedizin versorgt und verantwortet wird, werden jährlich circa 1000 Patienten betreut, ein Drittel davon sind beatmet.  

Diese Patienten kommen aus allen operativen Fachbereichen des Klinikums. Noch 2017 werden wir unser therapeutisches Armamentarium um die extrakorporale Membranoxygenierung und die Immunadsorption erweitern.

Über 500 Patienten können wir jährlich auf unserer Palliativstation versorgen.
Wir betreuen alle operativen Patienten schmerztherapeutisch, unter anderem mit jährlich circa 1000 speziellen, vor allem rückenmarksnahen oder peripheren Regionalanalgesie-Verfahren.
Hinzu kommen rund 200 Periduralkatheter im Kreißsaal.
Mit unserem Bereich Schmerzmedizin betreuen wir darüber hinaus etwa 500 Patienten jährlich konsiliarisch mit.
Am Klinikum Straubing ist neben dem bodengebundenen Notarztwagen auch der Rettungshubschrauber Christoph 15 stationiert. Letzterer ist ganz überwiegend von unserer Klinik ärztlich besetzt.

Wir freuen uns sehr, wenn wir unsere Erfahrungen und unsere Begeisterung für unser Fach weiter geben können und laden Sie ein, uns kennenzulernen.

Einige der Möglichkeiten sind auf den folgenden Seiten näher beschrieben.