Straubinger musizieren für Patienten

Trio_di_Legnomesserschmitt

v. l. Frank Thomas, Werner Heitzer, Irmgard und Julia Schmalzbauer

Das Holzbläsertrio „Trio di Legno“ bot Patienten und Gäste im Klinikum St. Elisabeth ein ganz neues und kontrastreiches Programm.  Irmgard Schmalzbauer (Klarinette), Werner Heitzer (Fagott) und Frank Thomas (Klarinette und Moderation) eröffneten den musikalischen Reigen mit „Trio pour deux Hautbois et Basson I. II. und III.“ von Johann Nepomuk Hummel. Julia Schmalzbauer (Sopran) trug, begleitet von Irmgard Schmalzbauer am Klavier, „Se tu n`ami, se sapiri“ von Giovanni Battista Pergolesi und „Vergebliches Ständchen“ von Johannes Brahms innig und einfühlsam vor. Es folgten Werke von Ignaz Josef Pleyel „Trio B-Dur op. 20 Nr. 2 I. und II.“, von Christian Gottlob August Bergt „Terzettino B-Dur“ sowie eine Komposition von Stephan Merkes „Andante“. Besondere Höhepunkte waren „Die Gardinenpredigt“ und „Vier Trios für Holzbläser: 3. Scherzo“ von Julius Fuczik. Das Publikum erfreute die Künstler mit reichlichem Beifall. Brigitte Messerschmitt, Vorsitzende des Fördervereins, bedankte sich auch im Namen der Geschäftsführung des Klinikums St. Elisabeth GmbH für die wunderschöne Konzertstunde.

drucken nach oben