Sektion Neurologie/ Schlaganfalleinheit

Muskelerkrankungen/ Periphere Nerven

Myopathien

Myopathien sind Erkrankungen des Muskels. Es gibt viele verschiedene Formen mit ganz unterschiedlichen Krankheitsbildern. Typische Kennzeichen sind Muskelschwäche und Muskelschwund. Sie bedürfen einer eingehenden Abklärung. Wir haben große Erfahrung in der Diagnose und Therapie von Muskelerkrankungen. Auf Basis einer gezielten Befragung des Patienten werden weitere Untersuchungen wie die Elektromyographie durchgeführt. Die Therapie orientiert sich an der Art der zugrunde liegenden Muskelerkrankung.

Myasthenia Gravis

Bei der Myasthenia Gravis handelt es sich um eine schwere Muskelschwäche, die sich unter Belastung deutlich verschlechtert und in Ruhe wieder verbessert. Die Myasthenia Gravis zählt zu den Autoimmunerkrankungen. Die Impulsübertragung zwischen Nerv und Muskel ist gestört. Die Erkrankung ist sehr selten und wenig bekannt. Wir sind spezialisiert auf die Diagnose und Therapie dieser Erkrankung. Elektroneurograpie und Elektromyographie können den Verdachtsbefund aufgrund der Krankengeschichte bestätigen. Die Behandlung erfolgt individuell insbesondere mit Medikamenten.


Erkrankungen der peripheren Nerven (außerhalb des Gehirns und Rückenmarks)

Erkrankungen der peripheren Nerven - also der außerhalb des Gehirns und des Rückenmarks liegenden Nerven - nennt man Neuropathien. Sie können entweder einzelne Nerven betreffen oder an mehreren Nerven gleichzeitig auftreten (Polyneuropathien).

Diese Erkrankungen äußern sich durch Schmerzen oder völligen Reizausfall im betroffenen Gebiet. Sie beginnen meistens an den Füßen. Häufigste Ursache einer Neuropathie ist die Zuckerkrankheit. Auch Autoimmunerkrankungen kommen als Auslöser dieser Erkrankungen in Frage. Wir sind auf die Diagnose und Behandlung von Neuropathien spezialisiert.