Der Pflegedienst

Professionelle Pflege

Foto von Pflegerin mit Patienten

Das Klinikum St. Elisabeth Straubing ist aus zwei Pflegeorden entstanden. Sowohl die Elisabethinen als auch die Barmherzigen Brüder verschreiben sich seit jeher der Pflege von Kranken und Hilfsbedürftigen. Hospitalität, Gastfreundschaft, stellt den zentralen Grundwert der Barmherzigen Brüder dar.

Dementsprechend ist es uns wichtig, die besondere Rolle der Pflege gegenüber Patienten als gelebte Gastfreundschaft auszuüben und ständig zu verbessern. Unsere Betreuung soll alle Dimensionen des Menschen berücksichtigen: die physischen, psychischen, sozialen und spirituellen.

Aktuelle Erkenntnisse der Pflegewissenschaft

Medizin und Pflege gehören eng zusammen und sind für den Heilungsprozess gleichermaßen bedeutend. 

Wir bieten professionelle Pflege auf Basis der aktuellen Erkenntnisse der Pflegewissenschaft. Unsere Pflegekräfte zeichnen sich durch hohe fachliche Qualität aus. Die Leitbilder des Ordens und des Krankenhauses zeigen uns die Richtung unseres täglichen Handelns und geben uns Orientierung.

Um unsere Patienten bestmöglich versorgen zu können und den großen Herausforderungen in der Pflege adäquat begegnen zu können, arbeiten wir ständig an der Weiterentwicklung der Pflegequalität. Durch Aus-, Fort- und Weiterbildungen bleiben wir am Puls der Zeit. So entstehen innovative Ideen zu Neuorganisation, die unseren Mitarbeitern die Möglichkeit bietet, die Zukunft aktiv mitzugestalten.

Die Pflege arbeitet eng interdisziplinär mit allen Berufsgruppen im Haus zusammen. Zu externen Partnern besteht ein sehr guter Kontakt, um den Patienten die Zeit nach dem Krankenhaus-Aufenthalt zu erleichtern.

Die Pflege als Wurzeln unseres Klinikums

Die Wurzeln des Klinikums St. Elisabeth begründen sich in der Tradition des Evangeliums, des heiligen Johannes von Gott, der heiligen Elisabeth von Thüringen und in der Tradition der Ordenskrankenhäuser.

Elisabeth und Johannes von Gott nahmen den Auftrag Jesu Christi „Liebe deinen Nächsten wie dich selbst“ ernst und engagierten sich für Arme, Kranke und Ausgestoßene. Die Ordensgemeinschaften der Elisabethinen und der Barmherzigen Brüder folgten ihrem guten Beispiel: Sie gründeten 1748 das Frauen- und 1844 das Männerkrankenhaus in Straubing.

Heute setzen der Orden der Barmherzigen Brüder Bayern KdöR und die Stadt Straubing in gemeinsamer Trägerschaft die Tradition des christlichen Krankenhauses fort.

Hospitalität: Gelebte Gastfreundschaft und Geborgenheit

Die Hospitalität (Gastfreundschaft) des Johannes von Gott ist unser Zentralwert. Der Patient soll sich bei uns geborgen fühlen, eben wie ein Gast. Deshalb lassen wir unser Handeln von den vier Dimensionen Qualität, Respekt, Verantwortung und Spiritualität leiten.

Diese Werte geben uns Orientierung für den Umgang miteinander: mit den Patienten, den Kollegen, den Partnern im Krankenhaus-Verbund und darüber hinaus. Sie zeigen die Richtung, wenn Arbeitsprozesse zu gestalten und Ziele der Finanzplanung zu formulieren sind. Ein mitarbeiterfreundliches Arbeitsumfeld ist uns ebenso wichtig wie eine hohe Qualität in der Patientenversorgung.

Projekt Pflege 2020 - Pflege im Zeichen der Hospitalität

Immer neuen Herausforderungen im Bereich Pflege stellen wir uns zusammen im Krankenhausverbund im Rahmen des Projekts Pflege 2020 „Pflege im Zeichen der Hospitalität - Neuordnung des Pflegedienstes bei den Barmherzigen Brüdern“. Es geht dabei um den Mangel an Pflegefachkräften, gestiegenen Erwartungen von Patienten und auch Mitarbeitern sowie dem bevorstehenden Generationenwechsel in der Pflege.

Weitere Kriterien, die es gilt, zu berücksichtigen, sind die Entwicklungen der Pflegewissenschaft und die Fortschritte der Technik. Bei allen Bemühen nach Fortschritt bleibt jedoch unsere wichtigste Aufgabe, den Menschen selbst zu sehen und unser Handeln darauf auszurichten.