Kontinenz- und Beckenbodenzentrum

Wir sind für Sie da

Für Ihre Gesundheit arbeiten wir in einem eng aufeinander abgestimmten Netzwerk. In einem etablierten Arbeitskreis legen Urologen, Gynäkologen und Chirurgen für jeden Patienten den für ihn individuell besten Untersuchungs-, Behandlungs- und Nachsorgeweg fest. Die einweisenden niedergelassenen Fachärzte sind von Anfang an mit eingebunden. 

Alle Spezialisten arbeiten fachübergreifend zum Wohle unserer Patienten Hand in Hand zusammen. Durch beste personelle und technische Voraussetzungen garantieren wir unseren Patienten medizinische, pflegerische und psychosoziale Versorgung auf bestmöglichem Niveau.

Interne Team-Partner im Klinikum

SEKTION NEUROLOGIE

Inkontinenz kann auch Folge einer neurologischen Erkrankung sein. Die Neurologische Klinik bietet eine umfassende Diagnostik bei Patienten mit Verdacht auf eine neurologische Ursache. Begleitsymptome wie Lähmungen, Gefühlsstörungen oder Kopfschmerzen können erste Anzeichen sein. Mit modernster Diagnostik werden Erkrankungen im Gehirn und im Rückenmark abgeklärt und eine zielgerichtete Therapie durchgeführt.

I. Medizinische Klinik - Innere Medizin, Gastroenterologie, Diabetologie, Endokrinologie, Rheumatologie, Infektiologie

Stuhlinkontinenz, d.h. unwillkürlicher Verlust von Darminhalt (Luft, Darmschleim oder Stuhl), führt oft zu einer erheblichen Einschränkung der Lebensqualität, bleibt jedoch weiterhin häufig ein „Tabu- Thema“. Die Ursachen der Stuhlinkontinenz sind vielfältig und können von Verletzungsfolgen (z.B. Schädigung des Schließmuskels) über eine muskuläre Beckenbodenschwäche (z.B. bei Übergewicht) bis hin funktionellen Problemen wie beispielsweise chronischem Durchfall reichen. In Abhängigkeit von der Krankengeschichte kann mithilfe der angebotenen diagnostischen Methoden die Ursache der Stuhlinkontinenz ermittelt und so ein individuelles Therapiekonzept erstellt werden.

Klinik für diagnostische und interventionelle Radiologie

Computertomographie und insbesondere die Kernspintomographie (MRT) ermöglichen eine exakte Tumorerkennung und gestatten den Ausschluss oder Nachweis von Fernmetastasen. Sie optimieren dadurch die Behandlungsplanung (zum Beispiel bei nervenerhaltender Operation oder der gezielten Bestrahlung). Durch Geräte modernster Bauart wird die Patientenbelastung reduziert und die Genauigkeit der Diagnostik erhöht.

 

Externe Teampartner

Mit folgenden Sanitätshäusern arbeiten wir eng zusammen: