Klinik für Allgemein-, Viszeral- und Minimalinvasive Chirurgie und Proktologie

Bauchspeicheldrüsenentzündung

Eine entzündete Bauchspeicheldrüse arbeitet nicht mehr richtig und kann sogar lebensbedrohlich werden. Betroffene sollten daher sofort einen Arzt aufsuchen.

Akute Bauchspeicheldrüsenentzündung

Symptome

Starke Ober- und Mittelbauchschmerzen treten aus heiterem Himmel auf. Patienten leiden auch unter Übelkeit und Erbrechen. Die Schmerzen können sich in den Rücken ausbreiten. Auch Fieber und Schockzeichen sind möglich.

Diagnose

Eine Blutuntersuchung kann erste Hinweise auf eine akute Bauchspeicheldrüsenentzündung liefern.

Behandlung

Häufig ist es nötig, dass ein interdisziplinäres Team den Patienten mit akuter Bauchspeicheldrüsenentzündung intensivmedizinisch behandelt.

Chronische Bauchspeicheldrüsenentzündung

Eine chronische Entzündung kann durch verschiedene Ursachen hervorgerufen werden: eine akute Entzündung, Verkalkungen und Steine in der Bauchspeicheldrüse. Auch übermäßiger Alkoholkonsum über lange Zeit kann ausschlaggebend sein. Patienten klagen oft über unspezifische Schmerzen im Oberbauch.

Symptome

Starke Ober- und Mittelbauchschmerzen treten aus heiterem Himmel auf. Patienten leiden auch unter Übelkeit und Erbrechen. Die Schmerzen können sich in den Rücken ausbreiten. Auch Fieber und Schockzeichen sind möglich.

Diagnose

Eine Blutuntersuchung kann erste Hinweise auf eine akute Bauchspeicheldrüsenentzündung liefern.

Behandlung

An erster Stelle stehen nichtoperative - also konservative - Maßnahmen wie Alkohol vermeiden und Schmerzmittel einnehmen. Wenn diese Wege nicht zum gewünschten Erfolg führen, kommen viele interventionelle und operative Behandlungsmöglichkeiten in Frage. Insbesondere Patienten mit Zysten an der Bauchspeicheldrüse kann mit diesen Therapien geholfen werden.