Jahresabschluß der “Gelben Damen & Herren“

Wie seit vielen Jahren gute Tradition, lud Geschäftsführer, Dr. Christoph Scheu die „Gelben Damen & Herren“ der Straubinger Krankenhaushilfe zum Jahresabschluss ein. Leiterin Brigitte Messerschmitt erinnerte in ihrem Jahresrückblick an die Ereignisse der zurückliegenden Monate.

Jahresabschluß Gelbe Damen 2017Reichmann

Hinten von links: Dr. Christoph Scheu, Ingeborg Drummer, Eva Rößler, Elfriede Wünsche, Ursula Deser, Karin Miethaner,vorne von links: Marion Wolf, Brigitte Messerschmitt, Franz Hottner, Helga Rosner, Sonja Ulrich

Außer dem regelmäßigen Besuch von Patienten auf den Stationen, bei dem das Gespräch und das Zuhören immer im Vordergrund steht, wurden viele Hilfeleistungen getätigt, die auch damit zusammenhängen, dass es in unserer Gesellschaft immer mehr Alleinstehende gibt. Aber auch ältere Menschen, die Familie haben, können allein sein. In der heutigen Zeit wird Flexibilität im Beruf erwartet und so kommt es, dass viele Angehörige weit entfernt ihren Arbeitsplatz haben und deshalb sich nicht immer kurzfristig um ihren Angehörigen kümmern können. Auch der Besuch von dementen Patienten rückt immer mehr in den Vordergrund. Besuche nach Anforderung der Palliativstation sowie die Gestaltung des Blumenschmucks der Palliativstation gehörten ebenfalls zum Aufgabenbereich.

Die Ehrenamtlichen des Besuchsdienstes nahmen im laufenden Jahr an 2 Fortbildungen des Klinikums teil u. z. zu den Themen „Menschen mit Demenz – ein kleines Stück des Weges begleiten“ sowie „Gemeinsam sicher im Ehrenamt – Hygienische Grundlagen“. Die Adventsfeier und das Sommerfest des Klinikums, Teilnahme am 1. Palliativ- und Pflegetag mit einem Informationsstand sowie das traditionelle Adventskonzert für Patienten und Gäste, gestaltet von der Nachbarschaftsmuik aus Salching, gehörten u. a. zu weiteren gemeinsamen Aktivitäten.

Brigitte Messerschmitt bedankte sich bei ihrem Team bestehend aus 12 Damen und einem Herrn für die Kontinuität, Flexibilität und Zuverlässigkeit, die sie auch 2017 bei ihrer Tätigkeit wieder bewiesen haben. Dabei betonte sie eindringlich, dass sie sehr wohl wisse, dass solche Leistungen nicht selbstverständlich sind. Trotz einiger nicht voraussehbarer Krankheitsfälle war der regelmäßige Dienst für die Patienten immer gewährleistet.

Dr. Christoph Scheu schloss sich uneingeschränkt dem Dank an und informierte im Anschluss ausführlich über Aktuelles aus dem Klinikum. Hauptthemen waren die Herausforderungen in Hinblick auf die anstehenden Baumaßnahmen zur Erweiterung des Klinikums und den damit verbundenen Veränderungen. Dr. Scheu beantwortete ausführlich die Fragen der Anwesenden. Bei Punsch und mit Weihnachtsgebäck klang die Jahresabschlußfeier aus.

drucken nach oben